Das war der 9. Ganztagsschulkongress

Das war der 9. Ganztagsschulkongress
Bremer Vertreterinnen beim kollegialen Austausch in Berlin.
Im Mittelpunkt des umfangreichen Programms des 9. bundesweiten Ganztagsschulkongresses - veranstaltet im September in Berlin - standen vor allem folgende Themen: Individualisiertes Lernen, die Vielfalt der Lebenswelten und Lebenslagen, Gemeinsames Lernen mit unterschiedlichem Förderbedarf und unterschiedlichen Voraussetzungen sowie Inklusion. Auch die Bremer Serviceagentur und Bremer Ganztagsschulen waren dabei.

Beiträge zum Nachlesen

Bilder und Textbeiträge zu allen Veranstaltungen und Workshops sind umfangreich auf dem Bundesportal "Ganztägig Lernen" dokumentiert.

„Gesundheit ist mehr als nur Äpfel statt Schokoriegel anzubieten im Schulkiosk“: Dieser Satz fiel beispielsweise im Workshop "Gesundheit macht Schule! Schule als Wohlfühlort", der Ideen für ein gutes Schulklima in den Mittelpunkt rückte.

Jan Thiele und Tillmann Schneider von der Bremer Oberschule an der Julius-Brecht-Allee moderierten den Workshop, dessen zentrale Themen und Ergebnisse in der Workshop-Dokumentation nachzulesen sind.

Wie sich Bremer Schulen präsentierten

Auf dem Ganztagsschul-kongress präsentierten sich wie in jedem Jahr auch wieder Ausstellerschulen aus den 16 Bundesländern: Aus Bremen waren VertreterInnen der Gesamtschule Mitte und der Grundschule an der Grambker Heerstraße dabei. Hier finden Sie weitere Informationen zu den Präsentationen der beiden Schulen. 

Impressionen vom 9. Ganztagsschulkongress finden Sie in bewegten Bildern hier.